Drucken

28. Dezember 2021

Zum Newsarchiv

Neue Energieprämien der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Seit dem 1. November 2021.

Seit dem 1. November 2021 hat die Deutschsprachige Gemeinschaft ein neues Prämiensystem, welches für Wohnungs- oder Hauseigentümer pragmatisch und einfach zugänglich ist.

Zudem ist es auf die lokalen Bedürfnisse zugeschnitten:

  • Es ist kein Audit mehr für den Zugang der Prämien notwendig
  • Die Arbeiten können in einer beliebigen Reihenfolge durchgeführt werden
  • Die Prämien werden um 25% erhöht, wenn natürliche/ökologische Materialien verwendet werden

Das Prämiensystem soll dazu beitragen, die energiepolitischen Ziele Europas bis zum Jahr 2050 zu erreichen. Dabei liegt der Fokus darauf, einen nahezu klimaneutralen, energie- und ressourceneffizienten Gebäudebestand aufzuweisen.

Sie können Energieprämien für zwei Arten von Renovierungen beantragen:

Energetische Verbesserung:

  • Bis zu zwei Maßnahmen
  • Kein EEG-Zertifikat nötig
  • Arbeiten müssen innerhalb 24 Monate beendet sein, ab Einreichen des Prämienantrages
  • Zwischen zwei Anträge müssen mindestens 12 Monate liegen

Energetische Sanierung:

  • Mit mindestens drei Maßnahmen
  • EEG-Zertifikat notwendig
  • Arbeiten müssen innerhalb 36 Monate beendet sein, ab Einreichen des Prämienantrages
i
Weitere Informationen

Weitere Informationen bezüglich der Prämien finden Sie bei der Energieberatungsstelle Ostbelgien, die für die Prämien zuständig sind, oder auch in der Broschüre und auf der Webseite der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

Energieberatung Ostbelgien
Die Aufgaben der Energieberatung bestehen hauptsächlich darin, personalisierte, neutrale und objektive Antworten auf Ihre Fragen zum Thema Energie in Ihrem Wohnungssitz zu geben.
Stephanie Brüls
Hostert 31A
Tel.: 087/ 87.67.74