Drucken

28. November 2022

Zum Newsarchiv

Direkte finanzielle Unterstützung des Belgischen Roten Kreuzes an die von der Flut betroffenen Haushalte

Das Belgische Rote Kreuz (BRK) gewährt allen von der Flut betroffenen Haushalten in den am stärksten betroffenen Gemeinden eine finanzielle Unterstützung von 130 € (Minimumbetrag). Auch Eupen gehört zu diesen Gemeinden.

Das BRK hat die entsprechenden Haushalte vor rund einer Woche angeschrieben. Jedes Schreiben trägt einen persönlichen Kode, der zum Erhalt der Hilfe berechtigt.

Der Zuschuss kann entweder über die im Schreiben angegebene Webseite oder den QR-Kode beantragt werden oder auf Papier ausgefüllt und mit dem vorfrankierten Umschlag, der dem Schreiben beiliegt, per Post verschickt werden.

Leider war es dem BRK nicht möglich, diese Schreiben auch in deutscher Sprache zu versenden.

Alle Betroffenen, die sich nicht in der Lage sehen, den Antrag auf Französisch korrekt auszufüllen, können sich an den Pavillon „Wiederaufbau Unterstadt“ auf dem Scheiblerplatz wenden: dort hilft man Ihnen gerne beim Ausfüllen!

Betroffene, die kein Schreiben des BRK erhalten haben, können sich ebenfalls an den Pavillon wenden: sie müssen allerdings eine Bescheinigung der Versicherung oder der Stadtverwaltung vorlegen, dass sie effektiv Opfer der Flutkatastrophe sind.

i
Frist

ACHTUNG! Die Anträge müssen bis spätestens zum 10. Dezember 2022 eingereicht werden!

Info:

  • Im Pavillon auf dem Scheiblerplatz
  • : 0491 86 64 89 (Pascale Corman)
  • Per E-Mail: wau@eupen.be
Pascale Corman
Team Wiederaufbau
Tel.: 0491/ 86 64 89