Eintrag in das Wählerregister

Für die Gemeinderatswahlen am 13. Oktober 2024 können in Belgien wohnhafte EU- und Nicht-EU-Bürger unter bestimmten Bedingungen als Wähler eingetragen werden.

Der Antrag auf Eintragung in das Wählerregister Ihrer Gemeinde muss spätestens am 31. Juli 2024 erfolgen.

Am 13. Oktober werden neben dem Stadtrat ebenfalls die Vertreter in den Provinzparlamenten gewählt. Alle belgischen Staatsbürger sind automatisch eingetragen und erhalten ihre Wahlaufforderung per Post.

In Belgien ansässige EU-Bürger

Um als EU-Bürger an der Gemeinderatswahl teilnehmen zu dürfen, müssen Sie folgende fünf Bedingungen erfüllen:

  • die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaats besitzen (spätestens zum 1.8.2024)
  • Ihren Hauptwohnort in einer belgischen Gemeinde haben (spätestens zum 1.8.2024)
  • mindestens 18 Jahre alt sein (am Tag der Wahl),
  • Stimmrecht (auch aktives Wahlrecht genannt) besitzen,
  • in der Wählerliste eingetragen sein (Einreichung des Antrags spätestens am 31.7.2024). Mindestalter für die Eintragung: 18 Jahre.

Eintragung in das Wählerregister für EU-Bürger

Der Antrag muss spätestens am 31. Juli 2024 eingereicht werden:

In Belgien ansässige Nicht-EU-Bürger

Um als Nicht-EU-Bürger an der Gemeinderatswahl teilnehmen zu dürfen, müssen Sie folgende fünf Bedingungen erfüllen:

  • Seit fünf Jahren ununterbrochen in Belgien wohnen (und Inhaber einer Aufenthaltsgenehmigung sein, die dies nachweist)
  • Am 13.10.2024 mindestens 18 Jahre alt sein
  • Am 1.8.2024 im Bevölkerungs- oder Fremdenregister einer Gemeinde eingetragen sein
  • Am 13.10.2014 die zivilen und politischen Rechte besitzen
  • Spätestens am 31.7.2024 in der Wählerliste eingetragen sein. Mindestalter für die Eintragung: 18 Jahre.

Zusammen mit dem Antrag auf Eintragung in das Wählerregister unterschreiben Sie eine Erklärung, mit der sie sich verpflichten, die Verfassung, die Gesetze des belgischen Staates und die Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten zu beachten.

Eintragung in das Wählerregister für Nicht-EU-Bürger

Der Antrag sowie die Erklärung muss spätestens am 31. Juli 2024 eingereicht werden:

Prüfung und Zulassung der Anträge

Die Stadtverwaltung prüft die fristgerecht eingegangenen Anträge. Die Zulassung erfolgt durch das Gemeindekollegium.

Ihr Antrag wurde zugelassen

Wenn Sie zur Wahl zugelassen sind, erhalten Sie eine amtliche Mitteilung der Gemeinde.

Sobald Ihre Eintragung in das Wählerregister bestätigt wurde, sind Sie gemäß der in Belgien geltenden Wahlpflicht gesetzlich verpflichtet, am 13. Oktober 2024 in Ihrer belgischen Gemeinde zu wählen.

Sie können Ihre Eintragung bei Ihrer Stadtverwaltung oder anhand Ihres elektronischen Aufenthaltstitels, Ihres PIN-Codes und eines elektronischen Kartenlesers über die Anwendung Meine Akte (Reiter „Meine Daten“ ► „Wahlen“) überprüfen.

Ihr Antrag wurde nicht zugelassen

Sollte das Gemeindekollegium beschließen, Ihrem Antrag auf Eintragung in das Wählerregister nicht stattzugeben, wird Ihnen dies per amtlicher Mitteilung schriftlich übermittelt.

Sie können gegen den Beschluss Berufung einlegen. Auskünfte über das Berufungsverfahren sind bei Ihrer Stadtverwaltung oder über die Webseite www.wahlen.fgov.be (Reiter „Wähler“) erhältlich.

Sie haben Fragen zum Eintrag in das Wählerregister?

Bevölkerungsdienst
Führung des Bevölkerungs- und Fremdenregisters, Strafregister

Nur auf Termin
Tel.: 087/ 59 58 39
Fax: 087/ 59 58 46