Drucken

29. Oktober 2020

Zum Newsarchiv

Neuauflage der Tourismusprämie in Ostbelgien

Anträge für Eupener Niederlassungen können bis zum 30. November beim Finanzdienst der Stadt Eupen eingereicht werden.

Nachdem ab Montag den 19. Oktober 2020 eine erneute (vorerst vierwöchige) Schließung der Restaurants und Cafés beschlossen wurde, reagiert die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft mit einem umfangreichen Unterstützungspaket, um dem seit der Coronakrise im Frühjahr nicht zu Ruhe kommenden Sektor erneut unter die Arme zu greifen.

Diese Hilfen werden komplementär zu den weitläufigen Unterstützungsmaßnahmen des Föderalstaates sowie der Wallonischen Region vergeben und sollen den besonderen Herausforderungen des Tourismussektors in Ostbelgien Rechnung tragen. Die Maßnahme wird ein Gesamtvolumen von ca. 2,2 Millionen Euro haben.

Wenn Sie Hilfen aus der Wallonie oder föderale Hilfen erhalten haben, sind diese kumulierbar.

i
Info

Für den Erhalt der Prämie gelten spezifische Gewährungsbedingungen.
Diese finden Sie in den Antragsformularen, die Sie im Downloadbereich herunterladen können.

Antrag einreichen

Anträge von Eupener Betrieben können bis zum 30. November 2020 beim Finanzdienst der Stadt Eupen eingereicht werden.

Per Post: Stadt Eupen Finanzdienst, Am Stadthaus 1, 4700 Eupen

Per E-Mail (bevorzugt): finanzdienst@eupen.be

Fragen?

Zögern Sie nicht, sich bei Fragen an die WFG Ostbelgien zu wenden.

Downloads

Infoblätter

Kurzanträge

Für die Betriebe die bereits im Juli/August 2020 eine Prämie in der Kategorie 1 (10.000 EUR) beantragt und gewährt bekommen haben.

Langanträge

Für alle anderen Betriebe, die für die Prämie berücksichtigt werden können.