S wie Stauden

Staudengärten sind etwas für intelligente Faule!

Diese Worte des bekannten Gartenphilosophs und Staudenzüchters Karl Foerster (1874-1970) fassen die Vorteile eines Staudengarten gut zusammen.

Wer seinen Garten mit mehrjährigen Stauden anlegt, muss nicht in jedem Jahr neue Pflanzen kaufen und einsetzen. Mit der richtigen Mischung hat man die ganze Saison hindurch eine Blütenpracht, was auch Bienen und andere bestäubende Insekten erfreut.

Ist die Bepflanzung mit teppichbildenden Stauden erstmal ausreichend dicht, bleibt kein Platz für ungewollte Wildkräuter, was den Staudengarten pflegeleicht macht. Tipps für Staudenzusammensetzungen für unterschiedliche Standortansprüche geben lokale Gartenbaubetriebe oder nutzen Sie hierfür die Infoflyer auf der Webseite des Bundes deutscher Staudengärtner.