Drucken

24. Juni 2021

Zum Newsarchiv

Besuch von Minister Philippe Henry

Vorstellung verschiedener Projekte im Bereich Mobilität.

Am 18. Juni hat der wallonische Minister für Mobilität Philippe Henry die Stadt Eupen im Rahmen eines Arbeitsgesprächs besucht, das verschiedene Projekte im Bereich Mobilität behandelte.

Die Schwerpunkte des Gesprächs waren die Entwicklung des Eupener Bahnhofs sowie seiner Umgebung, die Neugestaltung der Aachener Straße zwischen Eupen und Kettenis und der Ausbau des Alltagsradwegenetzes im Rahmen des Projektes „Wallonie cyclable“ sowie der geplanten Radwegverbindung Lüttich-Aachen „La Vesdrienne“.

Die Zusammenarbeit von verschiedenen Verwaltungen (Stadt Eupen, Wallonische Region und Direction des routes de Verviers) zielt darauf ab, in den nächsten Jahren eine andere Verteilung des Straßenraumes und damit ein gut ausgebautes Netz für Radfahrer und Fußgänger zu schaffen sowie die Aufenthaltsqualität in den Vierteln zu verbessern.

Im Anschluss an das Arbeitsgespräch konnte sich Minister Henry bei einem kleinen Rundgang im Bahnfhofviertel auch vor Ort ein Bild der verschieden Projekte machen.