Untermenü - Wollroute > Denkmäler Aachen

Denkmäler Aachen


SEITE 1 VON 2
Wollroute Aachen

11 Einträge wurden gefunden

 
Arbeiterwohnhaus
Adresse senden Adresse drucken Fehler melden Bildergalery
 

Erbaut im 18./19. Jh. Die schlichte Bauweise des Komplexes im Arbeiterviertel in der Rosstraße besteht aus einem Vorderhaus, einem seitlichen Anbau sowie einem Hinterhaus. Die Kalkzementputzfassaden haben Eisensplintanker. Auf dem Hof stehen noch aufgere...

 
Barockfabrik
Adresse senden Adresse drucken Fehler melden Bildergalery
 

Der im Jahre 1820 errichtete Bau der Tuchfabrik „Gotthart Startz“ ist eines der wenigen erhaltenen Gebäude aus dem frühen 19. Jh. Charakteristisch für diesen Bautyp sind die aus der Barockzeit herrührenden Stilelemente. So nennt sich das heutige Kulturha...

 
Fabrikantenwohnhaus Schüll
Adresse senden Adresse drucken Fehler melden Bildergalery
 

Der Architekt Prof. G. Frentzen entwarf innerhalb der Reihe großer Reihenhausvillen das Haus in der Oppenhoffallee Nr. 74. Die ungegliederte Glätte der Fassade lässt Vorgriffe auf die künftige moderne Architektur erahnen. Um die Treppenhalle mit Oberlich...

 
Färberei Fußgänger
Adresse senden Adresse drucken Fehler melden Bildergalery
 

Die „Obere Schurzelter Mühle“ wurde 1871 in eine Färberei umgebaut, die bis 1992 in Betrieb war. Von weitem sichtbar ist der runde Schornstein. Das älteste Fabrikgebäude wurde bereits 1842 errichtet. Sowohl die Holzkonstruktion des ältesten Gebäudes als ...

 
Höhere Preußische Textilschule
Adresse senden Adresse drucken Fehler melden Bildergalery
 

Tuchindustrielle gründeten am 21.12.1882 den „Webschulverein für den Regierungsbezirk Aachen“. Am 01.10.1883 eröffnete die private Webschule. Ab 1891 wurde das Gebäude am Boxgraben bezogen (Architekten Thyssen u. Frentzen). 1907 wurde sie in Richtung Hub...

 
Intze Turm
Adresse senden Adresse drucken Fehler melden Bildergalery
 

Der Wasser- und Treppenturm ist ein ungewöhnliches Beispiel der Industriearchitektur (Aachener Prof. O. Intze). 1874 im neugotischen Stil errichtet, an der Schmalseite eines länglichen Geschossbaus positioniert, diente dieser Turm gleichzeitig als Treppe...

 
Textilmuseum Aachen
Adresse senden Adresse drucken Fehler melden Bildergalery
 

Komericher Mühle, Komericher Weg 44 1770 wurde die Anlage zu einer Spinn- und Walkmühle umgebaut. 1860 erfolgte der Umbau zu einer Streichgarnspinnerei. Heute bilden das Bürohaus (ca.1900) und die ehem. Hofanlage (ca.1800) mit den moderneren Sheddach-Ha...

 
Tuchfabrik Delius
Adresse senden Adresse drucken Fehler melden Bildergalery
 

Die Fabrik wurde als dreieinhalbgeschossiger Backsteinkomplex erbaut. Im Auftrag von Carl Delius jr. wurde er ab 1906 erbaut. 1932 wurde die Tuchfabrik stillgelegt. Bis 1980 hatte die Schokoladenfabrik Monheim dort ihren Sitz. 1982 wurde der Komplex in e...

 
Tuchfabrik Erckens
Adresse senden Adresse drucken Fehler melden Bildergalery
 

Eines der wenigen „Comptoirgebäude“ (= Kontor) aus der Zeit vor der Reichsgründung. Christoph Friedrich Erckens, geb. 1740, begründete in Burtscheid das Tuchgewerbe der Familie Erckens. 1866 wurde ein neues Fabrikgebäude errichtet. Im rechten Winkel dazu...

 
Tuchfabrik Neuwerk
Adresse senden Adresse drucken Fehler melden Bildergalery
 

Am Beispiel der so genannten „Papiermühle“ lässt sich die bauliche Entwicklung einer im 19. Jh. aufstrebenden Tuchfabrik ablesen. In den Gebäuden der ehemaligen Tuchfabrik Neuwerk hat heute die Modefirma „Joseph Janard“ ihren Sitz. Im markanten, vierecki...

1 2