Untermenü - Lebenssituationen > Führerschein

Führerschein

Sie können beim Standesamt folgende Führerscheine beantragen:

  • provisorischer Führerschein
  • definitiver Führerschein
  • internationaler Führerschein
  • ein Duplikat Ihres Führerscheins im Falle eines Verlustes oder Diebstahls

Folgende Änderungen können vorgenommen werden:

  • Kategorie Ihres Führerscheins
  • Umschreiben eines ausländischen Führerscheins   

Notwendige Dokumente:

Für einen provisorischen Führerschein

  • Personalausweis
  • das Antragsformular, das Sie bei der Prüfungsstelle erhalten
  • gegebenenfalls verschiedene Bescheinigungen, die Sie von der Fahrschule oder dem Prüfungszentrum erhalten haben
  • 1 Identitätsfotos (nur wenn Sie nicht über einen elektronischen Personalausweis verfügen)
  • Gebühr: 25 € in bar

Für einen definitiven Führerschein

  • Personalausweis
  • das Antragsformular, das Sie bei der Prüfungsstelle erhalten, nachdem Sie die praktische Fahrprüfung bestanden haben
  • provisorischer Führerschein
  • 1 Identitätsfoto (nur wenn Sie nicht über einen elektronischen Personalausweis verfügen)
  • Gebühr: 30 € in bar

Für ein Duplikat Ihres Führerscheins im Falle eines Verlustes oder Diebstahls

  • Personalausweis
  • Verlust- bzw. Diebstahlmeldung
  • polizeiliche Bescheinigung über die Verlust- bzw. Diebstahlmeldung
  • 1 Identitätsfoto (nur wenn Sie nicht über einen elektronischen Personalausweis verfügen)
  • Gebühr: 30 € in bar

Für die Änderung der Führerschein-Kategorie

  • Personalausweis
  • evt. den provisorischen Führerschein
  • das Antragsformular, das Sie bei der Prüfungsstelle erhalten, nachdem Sie die praktische Fahrprüfung bestanden haben
  • 1 Identitätsfoto (nur wenn Sie nicht über einen elektronischen Personalausweis verfügen)
  • Gebühr: 30 € in bar

Für einen internationalen Führerschein

  • Personalausweis
  • Führerschein
  • 1 Identitätsfoto
  • Gebühr: 21 € in bar

Umschreiben eines ausländischen Führerscheins - Bedingungen

  • zwischen Belgien und dem Land, das Ihren Führerschein ausgestellt hat, muss es ein unilaterales oder bilaterales Abkommen geben, d.h.  der Führerschein muss in Belgien anerkannt sein (siehe Website Service plublic fédéral Mobilité et Transports).
  • Ihr Führerschein muss vor Ihrer Ankunft in Belgien ausgestellt worden sein, außer wenn Sie einen mindestens 6-monatigen Aufenthalt mit Eintragung in dem Land nachweisen können, das Ihren Führerschein ausgestellt hat.
  • Die Gültigkeitsdauer des ausländischen Führerscheins darf nicht abgelaufen sein
  • Die Polizei muss die Echtheit Ihres Führerscheins bestätigen

Bringen Sie folgende Dokumente mit:

  • belgischer Personalausweis bzw. belgische Aufenthaltsgenehmigung
  • Führerschein
  • Die Übersetzung Ihres Führerscheins durch einen vereidigten Übersetzer, falls Ihr Führerschein nicht in Deutsch, Französisch, Niederländisch oder Englisch ausgestellt worden ist.
  • 1 Identitätsfoto (nur wenn Sie nicht über einen elektronischen Personalausweis verfügen)
  • Gebühr: 30 € in bar

Weitere Informationen: Standesamt.