Untermenü - Stadtmuseum > Aktuelles

Aktuelles

Hier nun einige Informationen zu der zukünftigen Raumanordnung des neu gestalteten Museums. Die Eingangshalle befindet sich im Neubau. Dort kann der Besucher anhand von Leitexponaten sofort erkennen was ihm beim Rundgang durchs Museum an Themen erwartet. Das Erdgeschoss empfängt den Gast mit Darstellungen von Eupener Stadtansichten. Zahlreiche Gemälde von hiesigen Künstlern zeigen verschiedene Stadtviertel und laden den Besucher zu einem Rundgang ein, vorbei an prächtigen Bürgerhäusern, Sakralbauten, Häuserzeilen bis hin zu verborgenden Winkeln mit idyllischen Gärten. Die Abteilung Haus und Herd beleuchtet die Wohnkultur des Bürgertums und der Arbeiterklasse im 19. Jahrhundert. Das 1. Obergeschoss behandelt das „ goldene Zeitalter“ des Tuchhandels. Der 1. Raum bietet eine Einführung in die Region mit den Voraussetzungen, die zu einer günstigen Entwicklung der Tuchindustrie geführt haben. Von der Schafschur bis hin zum fertigen Tuch wird jeder Arbeitsvorgang im Detail erklärt und anhand von nachgebauten Gerätschaften naturgetreu dargestellt. Das 2. Obergeschoss lässt den Gast erahnen welche wichtige Rolle das Gesellschafts- und Vereinsleben von je her in Eupen gespielt hat. Das religiöse Leben und Schulwesen sowie das daraus entstandene Brauchtum wie Karneval, St. Martinstag, Kirmes haben das Leben der Bürger geprägt. Den Abschluss des Rundgangs macht eine umfangreiche Zeitleiste. Sie veranschaulicht die bewegte Geschichte unserer Grenzregion. Ein Podest mit der Ausstellung von wertvollen Sakralen Objekten ist eine Hommage an den Eupener Goldschmied Friedrich Toussaint.

Das Büro des Stadtmuseums ist geöffnet von montags bis donnerstags von 08h00 bis 12h00 und von 13h00 bis 17h00,  freitags von 08h00 bis 12h00 und von 13h00 bis 15h00.

Kontaktadressen für dringende Angelegenheiten:

weberjoseph@hotmail.com
hego@proximus.be
hermann.kaivers@skynet.be



So begann alles....